Logo Sekwila Logo Mosaik
Titelbild
Adventsanlass 18
19 Nov 2018

   

weiterlesen
Herbstwanderung 18
19 Nov 2018

Geradewegs auf Gratwanderungen am Rande des Zürch [ ... ]

weiterlesen
Kurswoche Herbst 18
19 Nov 2018

Kurswoche im Herbst, oder was?   Normalerweise  [ ... ]

weiterlesen
Other Articles

Mitsprache

Mitsprache der Schülerinnen und Schüler der Sek Wila

An der Sek Wila gibt es verschiedene Formen der Mitsprache bzw. Partizipation. In der Handreichung des Kantons Zürich „Zusammenarbeit, Mitwirkung und Partizipation in der Schule“ steht: „Je weitreichender der Einfluss der Kinder und Jugendlichen auf die Planung, Entscheidung und Umsetzung eines Projekts oder eines anderen Vorhabens ist, desto intensiver partizipieren sie.“

 

An der Sek Wila haben die Schülerinnen und Schüler wie in der Handreichung aufgeführt auf vier Ebenen Mitsprache: Auf der individuellen Ebene, der Ebene Unterricht, der Ebene Klasse/Gemeinschaft und der Ebene Schule.

 

Individuelle Ebene

Die Schülerinnen und Schüler haben bei ihrer eigenen Entwicklung, ihrem eigenen Lernen und ihrem eigenen Verhalten Mitsprache. So sind die Jugendlichen bei den Standortgesprächen mit ihren Eltern dabei, werden angehört, bringen ihre Meinung und ihre Bewertung ein und bestimmen die Zielvereinbarungen mit.

Bei Konflikten und Schwierigkeiten im Schulalltag können die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag zur Lösungsfindung beisteuern. In den regelmässigen Coachings entscheiden sie ganz oder teilweise mit, welche Lernstrategie sie verfolgen werden.

 

Ebene Unterricht - IU

Vor allem im Individualisierten Unterricht, kurz IU in der Gesamtklasse können sich die Schülerinnen und Schüler einbringen und entscheiden. So planen sie je nach Fähigkeit, wann sie was machen, setzen sich eigene Lernziele, bestimmen die Rhythmisierung ihres Arbeitens, bestimmen die Reihenfolge der Aufgaben, welche Aufgaben sie zu Hause machen, ihre Lernpartnerin bzw. ihren Lernpartner und die Form ihrer Arbeitsorganisation.

Zusätzlich können sie in verschiedenen Fächern wie Realien, RuK und Projekt regelmässig gewisse Themen selber wählen. In den verschiedenen Gruppenarbeiten können sich die Schülerinnen und Schüler nachhaltig einbringen.

 

Ebene Klasse/Gemeinschaft - der Klassenrat

Jede Klasse hat einen Klassenrat, welcher je nach Geschäft 20 bis 45 Minuten pro Woche tagt. Im Klassenrat werden die Delegierten für das Schülerparlament gewählt, Umfragen des Schülerparlaments behandelt, Diskussionen abgehalten, Klassenunternehmungen besprochen. Mit dem Klassenrat besteht ein Gefäss, in welchem die Schülerinnen und Schüler ihr Zusammenleben in der Klasse regeln. So werden Klassenregeln und Konsequenzen aufgestellt, Probleme gelöst und vieles mehr.

Teilweise wird der Klassenrat ganz von den Schülerinnen und Schülern geführt.

 
 

Ebene Schulhaus - das Schüpa

Seit vielen Jahren wächst die Mitsprache der Schülerinnen und Schüler durch das Schülerparlament, kurz Schüpa auf der Ebene Schulhaus.

 

Leitidee

Das Schülerparlament ist ein Organ, durch das die Schülerinnen und Schüler mitdenken, mitsprechen und die Schule mitentwickeln können.

 

Organisation

Aus jeder Klasse werden pro Semester zwei Personen als Delegierte des Schülerparlaments gewählt. Dieses besteht aus acht Schülerinnen und Schülern und wird von einer Lehrperson betreut. Sitzungen finden in der Regel alle zwei Wochen während einer fixen Lektion statt. Vor Anlässen wie das Haus- oder Sommernachtsfest treffen sich die Delegierten wöchentlich.

 

Für das Schülerparlament gibt es ein Reglement. Die Sitzungen werden protokolliert.

 

Erfahrung

Die Partizipationskultur an der Sek Wila wächst auf allen Ebenen. Je nach Bereitschaft übernehmen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung für Ihr Lernen und Verhalten. Die Selbstverständlichkeit, mit der die Schülerinnen und Schüler selbständig Aufgaben wahrnehmen, wächst innerhalb der drei Jahre Sekundarschulzeit. Auf Schulhausebene übernehmen die Delegierten die Vorbereitung, das Durchführen und die Nachbereitung ganzer Anlässe wie das Haus- und Sommernachtsfest. Sie organisieren vollständig autark den Pausenkiosk. So überzeugt das Schüpa regelmässig mit konstruktiven Anträgen an die Schulleitung. Es gehen ganze Sporttage, Nachterlebnisse auf das Wirken und Walten der Schülerinnen und Schüler zurück. Folglich prägen die Schülerinnen und Schüler die Schulentwicklung der Sek Wila.

 

Im Schülerparlament, im Klassenrat und im Unterricht arbeiten Schülerinnen und Schüler über Abteilungen und Jahrgänge hinweg zusammen, was zu einer entspannten Begegnung zwischen den Jahrgängen führt.

 

Die vom Schülerparlament erreichten Erfolge motivieren, spornen zu weiteren Leistungen an und fördern den Zusammenhalt unter den Schülerinnen und Schülern.

 

Februar 2016/E.Albert

 

Neuigkeiten
Adventsanlass 18
19 Nov 2018

   

weiterlesen
Herbstwanderung 18
19 Nov 2018

Geradewegs auf Gratwanderungen am Rande des Zürch [ ... ]

weiterlesen
Kurswoche Herbst 18
19 Nov 2018

Kurswoche im Herbst, oder was?   Normalerweise  [ ... ]

weiterlesen
Other Articles